Lichtbringer

Der Lichtbringer ist der Gott des Wahnsinns, die Geißel allen intelligenten Lebens in den Geborstenen Himmeln. Diese Gottheit ist überall präsent, wo das Glühen der Leere vorherrscht – was quasi überall ist – und ergötzt sich daran, intelligente Lebewesen in den Glühwahn zu treiben.

Seit sein unsterblicher Körper durch Festival vernichtet wurde, ist die Macht des Lichtbringers erschreckend gestiegen. Die Ursache hierfür ist ein Mysterium – normalerweise sinkt die Macht eines Gottes, der auf solch dramatische Weise verwundet wurde, bis er den Schaden beheben kann.

Geisteskranke, die sich selbst die Boten des Lichts nennen (aber gemeinhin die Leeren genannt werden), verehren den Lichtbringer. Sie weiden sich an ihrem Wahnsinn und setzen häufig Truppen von Glühwahnsinnigen, die nur sie kontrollieren können, ein. Sie scheuen sich nicht, eine arme Seele zu entführen und sie im Freien festzusetzen bis sie dem Glühwahn verfällt, um die Reihen ihrer Anhänger zu stärken.
Ihre schwer beschädigten Wahnhulke, aus deren gebrochenem Rumpf konzentriertes Glühen dringt, durchstreifen die Himmel. Sie sind auf der Jagd nach Lebewesen, die in abstoßenden Ritualen, die als „Glühfütterung“ bekannt sind, geopfert und anschließend über Bord geworfen werden. Im Gegenzug für diese Ergebenheit, gewährt der Lichtbringer den wahnsinnigsten unter ihnen magische Kräfte und ungewöhnliche
Fähigkeiten.
Falls die Leeren überhaupt einen Mittelpunkt ihrer Religion besitzen, so ist es Arie. In ihrer geistigen Umnachtung sehen sie den wahnsinnigen Festival als Manifestation ihres Gottes an. Diese Gläubigen führen ein verzweifeltes Leben und folgen dem Gott quer über die wüste Insel. Wenn Festival vorübergehend wieder zu Sinnen kommt, vernichtet er so viele der Leeren, wie er nur kann, in der Hoffnung, sie alle auszulöschen, bevor er wieder in seinen Tanz verfällt.

Symbol: Die Leeren haben kein Symbol, sie sind von einem dauerhaften Zeichen ihres Gottes umgeben – dem Glühen

Lichtbringer

Zerbrochene Himmel SunnierThanBlack